Zum Inhalt springen

Nachhaltiges Kernen diskutiert über Dürrephasen

Unter dem Dach des Vereins Nachhaltiges Kernen vereinen wir Themengruppen rund um Nachhaltigkeit. Aktuell sind das Pro Rad Kernen, Mehrweg-System, Kurz & Knapp, Kernen Zero und die Schafgruppe, die hier abwechselnd berichten: Heute schreibt der Verein.

Neben unseren Präsenz-Treffen findet ein reger digitaler Austausch statt. Dabei beleuchten wir verschiedene Themenfelder und entwickeln Lösungsansätze. Mit Sorge diskutieren wir die Auswirkungen des Klimawandels, die sich nach und nach auch in unserer Heimat bemerkbar machen. Überall in unserer Gemeinde ist der Dürresommer zu sehen: Braune Stoppelwiesen, leere Brunnen, welke Pflanzen. Die monatelange Trockenheit, die uns diesen Sommer zu schaffen gemacht hat, hat massive Auswirkungen auf unsere Pflanzenwelt. Ein internationales Forschungsteam unter Leitung des Leipziger Umweltforschungszentrums zeichnet ein düsteres Zukunftsbild: Dürreperioden werden häufiger und intensiver auftreten und können bis zu 200 Monate anhalten. Die Trockenphasen der Jahre 2018 und 2020 hatten eine größere räumliche Ausdehnung als alle bisherigen Dürren der vergangenen 250 Jahre. Starkniederschläge mit katastrophalen Auswirkungen nehmen zu. Wir vom Verein Nachhaltiges Kernen sind der Überzeugung, dass wir jetzt handeln müssen, um entscheidende Stellschrauben zu beeinflussen. Einige Ideen zur konkreten Umsetzung folgen in einer der nächsten Ausgaben.

Wir laden Dich herzlich ein, Dich tatkräftig für die Nachhaltigkeit in Kernen einzusetzen. Für mehr Infos zu unserem Verein, oder wie man Mitglied werden kann, besuche unsere Website unter www.nachhaltiges-kernen.de.