Warum wird auf dem Gehweg Fahrrad gefahren?

Unter dem Dach des Vereins Nachhaltiges Kernen vereinen wir Themengruppen rund um die Nachhaltigkeit. Aktuell sind das Pro Rad Kernen, Mehrweg-System und Kernen Zero, die hier abwechselnd berichten:

„Beschwerden über Nutzung der Gehwege durch Radfahrer“

So war im Mitteilungsblatt vergangene Woche eine Information des Ordnungsamtes überschrieben. Gehwege sind zuallererst das natürliche Revier für Fußgänger*innen, aber auch Schutzraum für radfahrende Kinder bis zum Alter von 10 Jahren. Kinder dürfen dabei von einer erwachsenen Person auf dem Gehweg begleitet werden.

Aber warum fahren trotzdem so viele erwachsene Radfahrende auf dem Gehweg? ProRad hat sich mit dieser Frage auseinander gesetzt und folgende Gründe identifiziert:

  • Angst vor dem Straßenverkehr.
  • Gefühlte Unsicherheit auf der Straße.
  • Unkenntnis der Verkehrsregeln.
  • Zugeparkte Straßen und unübersichtliche Kreuzungen
  • Gefühlte oder tatsächliche Bedrängung, knappes Überholen und/ oder aggressives Verhalten durch Kfz-Lenker*innen auf der Straße
  • Fehlende Radwege, Querungen und Auf- und Abgänge vom Fahrradabstellplatz zur Radweg

Wir wollen, dass sich alle Radfahrenden auf Kernens Straßen sicher fühlen können – und auch sicher sind. Deshalb setzen wir uns für bessere Fahrrad Infrastruktur in der Gemeinde ein. So werden auch die Gehwege weniger von Radfahrenden genutzt.

Wenn Du Lust hast bei uns mitzuwirken, dann melde Dich bei uns via prorad@nachhaltiges-kernen.de oder schaue auf unsere Webseite https://nachhaltiges-kernen.de/pro-rad-kernen